Gingr.at – Sex in Österreich – Die Revolution in der Sexbranche ist da

Gingr.at – Sex in Österreich – Die Revolution in der Sexbranche ist da

Mit dem neuen cloud-basierten Buchungstool von gingr, finden Sie schnellstmöglich Sex in Österreich. Die Onlineplattform bietet für beide Parteien die Möglichkeit, den geeigneten Partner zu finden. Etablissements und Sexworker, aber auch Amateure können die Preise für Dienstleistungen festlegen und bequem Buchungsanfragen bearbeiten. Zunächst war die Onlineplattform exklusiv in der Schweiz verfügbar, mittlerweile aber auch in Österreich. Es ist für PC und Smartphone/Tablet konzipiert. So können User auch unterwegs schnell und bequem ihr Sexabenteuer buchen.

Eine einfache Handhabung, ein attraktives Interface und durchdachtes Design überzeugen und bieten weitreichende Möglichkeiten für die Sexbranche. Sexworker und Etablissements können sich auf der Plattform bequem und schnell einer breiten Masse präsentieren. Vor allem steht die Sicherheit  im Vordergrund des Unternehmensführers, Sergio Rigert. Er und sein zehnköpfiges Team haben die Plattform innerhalb eines Jahres konzipiert und gelauncht.

Mit einer speziellen Funktion namens ‚Instafuck‘ können Freier zu jeder Tageszeit entsprechend ihres Standortes das gewünschte Sexabenteuer buchen.  Dafür muss auf dem Smartphone der Standort eingegeben werden. Dann wird an die Prostituierten in der Umgebung eine Meldung verschickt. Reagieren die Prostituierten auf diese Meldung und sie sich als verfügbar zurück, kann der Freier unter ihnen wählen.

Zielgruppe der Plattform sind alle, die entweder eine Dienstleistung anbieten möchten oder auf der Suche nach einem Sexabenteuer sind. Die verschiedenen Spektren an angebotenen Dienstleistungen der jeweiligen Anbieter werden durch unterschiedliche Icons illustriert. Damit die Diskretion der Freier gewährt ist, können sich diese mit ihrer Telefonnummer registrieren. Selbstverständlich müssen jeweils Anbieter und Kunden über 18 Jahre alt sein. Der abgemachte Preis wird nach Erbringung der Dienstleistung gezahlt. Der Preis kann selbstständig von den Sexworkern im Voraus für die einzelnen Dienstleistungen festgelegt werden.

Die Sexworker können auf der Plattform Bilder, Videos und Texte hochladen und so ihre Profile kundenattraktiv gestalten. Der Kunde kann dadurch den passenden Sexworker finden. Ähnlich wie bei der ursprünglich US-amerikanischen Plattform Uber, können auf der Karte Verfügbarkeit und Preise eingesehen werden. Gingr will sicher, diskret und eine große Auswahl von Prostituierten an die User vermitteln. Dabei sollen die Buchungsprozesse einfach und sicher sein. Gingr tritt dabei lediglich als dritte Partei, die vermittelt auf.

Schon viele unterschiedliche Frauen und auch Männer sind bereits registriert und warten nur darauf gebucht zu werden. Unter diesen Menschen findet sich sicher auch der zu Ihnen passende Sexpartner. Vernachlässigen Sie dabei aber nicht den richtigen Schutz und nutzen Sie auf jeden Fall verlässliche Verhütungsmittel, um sich vor HIV und anderen Geschlechtskrankheiten zu schützen.

https://gingr.at/

Related Post

Schreibe einen Kommentar